Das Leitbild unserer Kindertagesstätten

 Auf der Grundlage ihres humanistischen Menschenbildes hat die AWO ihre Grundwerte „Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit" definiert.

 Im Sinne ihrer Grundwerte setzt sich die AWO insbesondere ein für:

  • ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen
  • die Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft
  • eine gezielte Unterstützung und Förderung von Menschen, die von Armut betroffen oder von Armut bedroht sind

Vor diesem Hintergrund versteht die AWO die Kindertagesstätten als eine Säule der sozialen Grundversorgung. Sie erfüllen eine sozialpolitisch relevante Dienstleistung für die Gesellschaft und bieten den Rahmen für die positive Entwicklung von Kindern.

Kindertagesstätten bieten einen kindgerechten Lebensraum, unterstützen Eltern bei der Betreuung, Erziehung und Bildung ihrer Kinder und erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie sind Orte der Begegnung und Ausgangspunkt vielfältiger Kontakte und Aktivitäten im Gemeinwesen.

Kindertagesstätten stellen das Wohl des Kindes in den Mittelpunkt. Die Arbeiterwohlfahrt setzt sich dafür ein, Voraussetzungen dafür zu schaffen, allen Kindern gleiche Entwicklungs- und Bildungschancen zu ermöglichen. Kindertagesstätten gestalten ihren pädagogischen Auftrag im Spektrum von gegenwärtigen kindlichen Bedürfnissen und zukunftsorientierten Kompetenzen. Sie vermitteln Werte und befähigen die Kinder, ihr Leben verantwortlich zu gestalten und mit Unsicherheiten und Veränderungen umzugehen. Ich-, Sozial- und Sachkompetenz sind wesentliche Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung, die in unseren Kindertagesstätten vermittelt werden.

Die Grundeinstellung unserer pädagogischen Fachkräfte ist geprägt von der Wertschätzung kindlicher Bedürfnisse und der Einstellung, dass alle Kinder - unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht und ihrem kulturellen Hintergrund - von Anfang an Grundrechte haben, die in der UN-Kinderrechtskonvention verankert sind.

Offen für alle

Uns sind alle Kinder willkommen – unabhängig von Hautfarbe, nationaler und konfessioneller Zugehörigkeit. Wir grenzen keine Kinder aus und sind offen für besondere Bedürfnisse. Und wir nehmen es nicht einfach hin, wenn Oliver und Katja sich prügeln. Oder wenn keiner mit Fatma spielt. Soziale Erziehung und ein bewusster Umgang mit Gefühlen sind Ziele unserer Pädagogik. Wir setzen unser soziales Engagement und unsere ganze Professionalität ein, um diesen Zielen im Alltag unserer Kindertagesstätten näher zu kommen und so zu einer menschlichen und kinderfreundlichen Gesellschaft beizutragen.

Demokratisch und aktiv

Wir arbeiten mit anderen Initiativen und sozialen Einrichtungen zusammen und verstehen uns als Kontaktstelle für Kinder und Familien des Wohngebiets. So können Mütter, Väter, Großeltern, Freunde und Freundinnen bei uns mitbestimmen und mitmachen, finden ein Ohr für Ihre Sorgen oder einfach nur Zeit und Muße für ein Gespräch. Durch familiengerechte Öffnungszeiten wollen wir Müttern und Vätern die Chance geben, Familie und Beruf zu vereinbaren.

Verantwortlich

Aus Überzeugung setzen wir auf Selbstbestimmung und soziale Mitverantwortung. Das alltägliche Miteinander von Menschen verschiedener kultureller und sozialer Herkunft verstehen wir als wichtigen Beitrag zu Toleranz und Frieden. In diesem Sinne führen wir unsere Kindertagesstätten in der Moltkestraße, im Pfarrer-Weiß-Weg, in Grimmelfingen und im Gebäude der Stadtwerke Ulm. Sollten Sie Interesse haben. Ihr Kind in unsere Obhut zu geben, kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie ausführlichst über unsere Einrichtungen und beraten Sie in allen Angelegenheiten rund um die Kinderbetreuung.

Die Kinder- und Familienfreundlichkeit einer Gesellschaft ist ein Kriterium für ihre Zukunftsfähigkeit. Familie und Beruf miteinander verbinden zu können, hat Auswirkungen auf die Teilhabe vor allem von Frauen am Wirtschaftsleben.


Auch an die Mobilität und Flexibilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden hohe Ansprüche gestellt. Damit steigen gleichzeitig die Anforderungen an die Flexibilität der Kinderbetreuung. Die Kinderbetreuung selbst soll nicht nur der Beaufsichtigung dienen, sondern Kinder vom frühesten Zeitpunkt an fördern und bilden.

Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile einer Personalpolitik, die solche Aspekte aufgreift und unterstützen aktiv die verschiedensten Modelle der Kinderbetreuung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die AWO Ulm versteht sich als Partner von Unternehmen in der Umsetzung dieser familienfreundlichen Personalpolitik.

 

 

 

 

 

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation